Die Geschichte chronologisch

22. Juli, 13:24

Die Schweiz. Sowohl im Morgenrot als auch im Abendglühn ein geborgener Fleck Berge, Seen und Bergseen. Doch etwas trübt die unbekümmerte Ruhe der friedlichen Sommertage in der Eidgenossenschaft. Walter Tell stösst in den Schlagzeilen auf lang verstummte Schreckgestalten… schon wieder.

22. Juli, 16:37

Doch nicht nur im Blitze von Walter Tells Fotofalle tauchen undeutliche Erscheinungen auf. Auch im Bundesbriefmuseum beobachtet Maria Joao Conception Concalves, argentinische Archäologin und Hilfskraft, eine ungewöhnliche Veränderung am Bundesbrief.

23. Juli, 08:19

Maria Joao Conception Concalves ahnt nicht, dass ihre gewünschte Followerpower einen unerwünschten Follower angelockt hat. Natürlich Walter Tell, selbsternannter Sherlock mysteriöser helvetischer Erscheinungen, leidend an einer posttraumatischen Belastungsstörung in Form von Paranoia… Begleitet wird er von seinem alten Bekannten Arnold Winkelried, seit Sempach 1386 chronisch von einer Magenübersäuerung geplagt.

23. Juli, 09:36

Und so, nur wenig später, wird Maria Joao Conception Concalves  im Bundesbriefmuseum zur Rede gestellt.

23. Juli, 16:13

Die Lage scheint ernst. Kann es tatsächlich sein, dass Walter Tells Hirngespinste echte Schweizer Poltergeister sind? Zusammen mit Arnold Winkelried und Maria Joao Conception Concalves, die sich den schrulligen Schweizern aus Spass am “misterioso” angeschlossen hat, muss die geheime helvetische Heldengeheimgruppe alarmiert werden:

23. Juli, 18:38

Auf Facebook zu finden als Placi e Gada, auf Instagram zu finden als Placi e Gada

24. Juli, 07:48

Heidi ist jung, Heidi ist klug, und Heidi postet wie es sich für einen Instagram-Millenial gehört vorwiegend sich selber in ihrem natürlichen Fasion-, Food- und Lifestyle-Habitat. Ihre Accounts sind hier, und hier zu finden